Digitalisierung und Startup-Wirtschaft

Die Digitalisierung aller Lebensbereiche ist das Mega-Thema der kommenden Jahre. Berlin als dynamische, experimentierfreudige Metropole muss die sich daraus ergebenen Chancen nutzen. Berlin muss der Ort werden, an dem Unternehmen digitale Innovationen entwickeln, erproben und auf den Markt bringen. Berlin muss das Labor für Arbeit 4.0 werden. Unsere Aufgabe ist es, den digitalen Wandel in der Wirtschaft aktiv mitzugestalten. Deshalb unterstützen wir das Digital Labor "Wirtschaft 4.0", eine Initiative der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB).

Neben der Digitalisierung ist auch die Startup-Wirtschaft ein Wachstumstreiber. Dabei gilt Berlin als die führende europäische Startup-Metropole mit einem hervorragenden Gründungsumfeld. Dazu gehören eine moderne Gründungsförderung an den Hochschulen, eine dynamische Gründungsinfrastruktur mit Inkubatoren und Acceleratoren sowie innovative Finanzierungsmöglichkeiten – von Venture Capital bis Crowdinvesting.

Startups sind Innovationstreiber und helfen so die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Berlin-Brandenburg nachhaltig zu stärken. Deshalb sind wir überzeugt, dass sich frühzeitige Kooperationen zwischen etablierten Unternehmen und innovativen Startups auszahlen. Mit verschiedenen Veranstaltungsformaten und Initiativen bilden wir die Plattform für die frühzeitige Kooperation zwischen beiden Seiten. Wichtige Partner dabei sind die Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg und der Bundesverband Deutsche Startups.

Kontakt

Sven Weickert
Abteilungsleiter Bildungspolitik und Digitalisierung
Sven
Weickert
Telefon:
+49 30 31005-141
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Weickert [at] allgemeiner-verband.de
Madlen Dietrich
Startup-Wirtschaft und Innovationspolitik
Madlen
Dietrich
Telefon:
+49 30 31005-206
Telefax:
+49 30 31005-166
E-Mail:
Dietrich [at] allgemeiner-verband.de