Infrastruktur und Mobilität

Wachstum erfordert Mobilität. Mobilität braucht leistungsfähige und moderne Infrastrukturen. Dafür setzen wir uns ein.

Wir wollen mehr Investitionen in alle regionalen Verkehrsträger und deren intelligente Vernetzung, eine sichere und bezahlbare Energie- und Wasserversorgung sowie den Ausbau zukunftsweisender digitaler Netze und smarter Anwendungen.

Über unsere Mitgliedschaft bei den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB) engagieren wir uns in allen Bereichen – wir bringen innovative Mobilitäts- und Energielösungen auf den Weg, machen uns stark für den Substanzerhalt und setzen uns für den bedarfsgerechten Ausbau der Infrastruktur samt einer leistungsfähigen Anbindung an die weltweiten Wachstumsmärkte ein.

Wirtschaftsverkehr
17.11.17 Hotel NH Collection Berlin Mitte Friedrichstraße
8. E-Mobility Frühstück
Innovative Logistikkonzepte für die Hauptstadt stehen im Fokus dieser Frühstücksdebatte. Den Impuls gibt Jan Kruska, Leiter Road Brokerage bei DB Schenker.
Berufspendler
20.10.17 Hotel NH Collection Berlin Mitte Friedrichstraße
7. E-Mobility Frühstück
Chancen neuer Mobilitätslösungen in der Region stehen im Fokus dieser Frühstücksdebatte. Den Impuls gibt Susanne Henckel, Geschäftsführerin der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH (VBB).
Elektromobilität
09.10.17
NH Collection Berlin Mitte Hotel
Elektroautos als mobiler Stromspeicher
Im Rahmen der sechsten Frühstücksdebatte "Intelligente Mobilität" berichtete Patrick Grömig von der Digital Energy Solutions GmbH & Co. KG über die Möglichkeiten der Stromspeicherung und -pufferung durch den Einsatz intelligenter Ladetechnik und Elektrofahrzeuge.
S-Bahn Berlin
05.10.17
Berlin
"Bessere Schienen-Verbindungen sind überfällig"
Berlin, Brandenburg und die Deutsche Bahn haben eine Rahmenvereinbarung für den Ausbau des Schienenverkehrs unterzeichnet. Das war höchste Zeit, erklärt die Wirtschaft.
Flugzeug Start BER
25.09.17
Berlin
UVB-Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck zur Tegel-Entscheidung
"Luftfahrt-Standort Berlin muss leistungsfähig bleiben – Stillstand kann die Wirtschaft nicht gebrauchen"
Wirtschaftsverkehr
13.09.17
Berlin
"Allein mit dem Lastenfahrrad funktioniert der Wirtschaftsverkehr nicht"
Berlin soll ein Mobilitätsgesetz bekommen. Doch die Belange der Unternehmen spielen darin kaum eine Rolle. Dabei wird eine funktionierende Logistik für die Stadt immer wichtiger.
01.09.17 Hotel NH Collection Berlin Mitte Friedrichstraße
5. E-Mobility Frühstück
Vernetztes und automatisiertes Fahren steht im Fokus dieser Frühstücksdebatte. Den Impuls gibt Dr. Ilja Radusch, Leiter des Geschäftsbereichs Smart Mobility (ASCT) bei Fraunhofer FOKUS.
Wohnungsbau
10.07.17 Forum Adlershof („Hans Grade Saal“)
Arbeiten und Wohnen in der Stadt der Zukunft
Wo werden wir künftig wohnen, wo arbeiten? Was sind die Herausforderungen? Wo gibt es bereits heute Konflikte? Wo besteht Handlungsbedarf? Darüber diskutieren DGB, IG Metall, IHK, UVB und WISTA.
Smart City - Intelligente Mobilität
05.07.17
Berlin
Unternehmen in der Hauptstadtregion verlangen Vorrang für den Wirtschaftsverkehr
Amsinck: „Brauchen mehr Infrastruktur, Investitionen und Innovationen“
Dr. Henrik Haenecke
30.06.17
NH Collection Berlin Mitte Hotel
Fahrzeuge, Anbieter, Plattformen – Die Herausforderungen moderner Mobilität
Im Rahmen der vierten Frühstücksdebatte "Intelligente Mobilität" diskutierte BVG-Digitalvorstand Dr. Henrik Haenecke über die Herausforderungen von Daseinsvorsorge und Wirtschaftlichkeit im Kontext neuer Mobilitätskonzepte.

Ihr Ansprechpartner

Burkhard Rhein
Abteilungsleiter Industrie-, Energie- und Infrastrukturpolitik
Burkhard
Rhein
Telefon:
+49 30 31005-117
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Rhein [at] allgemeiner-verband.de

Partner

Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik
eMO – Berliner Agentur für Elektromobilität