10.06.21Tagungshotel der Wirtschaft, Hubertusstock

Digitalforum 2021: im Mai digital, im Juni analog

Die Lernreise setzte sich in der Schorfheide fort.

Führen in hybriden Welten – digital, aber wirklich! Das Thema des diesjährigen Digitalforums Führen ist erneut auch praktisches Erleben der jungen Führungskräfte. Der Auftakt digital, der zweite Workshop analog.

Nach einem Jahr Pandemie gestaltete sich das virtuelle zweitägige Kick-Off 2021 im Mai sehr routiniert. Die Online-Gruppenarbeit war fast allen inzwischen vertraut, und die Arbeit auf virtuellen Boards kein Neuland mehr. Erstaunlich ist jedoch, wie schnell die Gruppe online zueinander fand und gleich nach dem Auftakt ins gemeinsame, virtuelle Arbeiten kam. Hier sieht man, dass die Pandemie eine enorme Lernkurve mit sich brachte: Gemeinsames Arbeiten ohne Anfahrtswege, schnelles Austauschen ohne Zeitvorgaben – online ist es möglich und sehr effektiv.

Am 10. und 11. Juni 2021 war das Digitalforum Führen zu Gast im Tagungshotel der Wirtschaft in der schönen Schorfheide – der zweite Workshop fand in Präsenz statt. Nun wurden die digitalen Tools Miro, Slack und weitere gegen analoge Pinwände und Flipcharts ausgetauscht. Am Ende wurden die beiden intensiven Arbeitstage aber doch „on time“ online dokumentiert. Auch hier ist eine Entwicklung zu den Jahren davor festzustellen: Digital spart man sehr viel Zeit für Nachbereitungen.

Das Digitalforum Führen zeichnet sich dadurch aus, dass die Teilnehmenden auf Basis des Jahresthemas selbst die Gestalter des Forums sind. Sie definieren Ziele, Rollen, Arbeitspakete selbst. Inspiriert und geleitet von den Trainern und Coaches. Dazu diente am ersten Tag die Methode „Lego Serious Play“. Jens Böhm und Bjarne Krause von der Führungsakademie der Bundeswehr erarbeiteten in einem dreistündigen Lego-Play mit der Gruppe die Herausforderungen des Arbeitens in hybriden Welten. Was spielerisch wirkt, ergibt am Ende ziemlich klare Strukturen zu Zielen und Aufgaben der gemeinsamen Arbeit. Lego-Play ist eine ganz besondere Methodik, die von beiden Trainern hervorragend umgesetzt wurde.

Was bedeutet hybrides Arbeiten? Was heißt es für die Führung? Was nehmen wir mit, nach langen Monaten im Lockdown und den während dieser Zeit gewonnen Erfahrungen? Mit der durch Lego Serious Play erarbeiteten Vision ging es ans Schärfen der Aufgaben und der Arbeitspakete. Brigadegeneral Boris  Nannt, Projektleiter des Digitalforums von Seiten der Bundeswehr nahm die Gruppe mit auf den Weg.

In diversen folgenden Teamslots wurden dann Rollen für die künftige Arbeit definiert und Aufgaben verteilt. Dabei standen unsere Trainer und Trainerinnen Prof. Stephanie Birkner, Prof. Johannes Kirch, Dr. Martina Weifenbach, Gero Will und Major Jens Böhm intensiv zur Seite.

Am Ende stand ein hoch motiviertes Team, das sich mit diversen Arbeitspaketen auf den Weg durch die Sommerzeit machen wird. Kommunikation, Klarheit, Methoden – diese Begriffe will das Projektteam zum nächsten Workshop im September schärfen.  Wir dürfen gespannt sein, was die Teilnehmenden an Erfahrungen und Ergebnissen berichten werden, wenn der diesjährige Jahrgang des Digitalforums "Führen" am 11. November 2021 zuende geht.

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Jutta Wiedemann
Abteilungsleiterin Betriebliche Personalpolitik und Fachkräftesicherung
Jutta
Wiedemann
Telefon:
+49 30 31005-207
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Wiedemann [at] allgemeiner-verband.de